1951     Gründung
Nach ihrer Gründung im Jahre 1951 war die Fränkische Hartpapierwarengesellschaft (FHG) zunächst als Teil der Eckart Werke in Velden (Güntersthal) angesiedelt. Schon damals wurden Papierbecher für Eis, Molkereiprodukte und Getränke hergestellt.

 

1985     Eingliederung in die Seda Gruppe
Die Eingliederung der FHG in die italienische SEDA-Gruppe im Jahre 1985 war Anlass für die Planung eines Umzugs nach Neuhaus an der Pegnitz und des Baus eines neuen, modernen Werks.

 

1988
Fertigstellung der neuen Produktions- und Fertigungsgebäude und Umsiedlung nach Neuhaus/Pegnitz
Naturschutz und Ökologie gehörten damals wie heute fest zur Firmenphilosophie der SEDA Gruppe. Deshalb wurde für das neu erschlossene Werksgelände in Neuhaus als Ausgleich in Pegnitz ein Wald in gleicher Größe gepflanzt.

 

1991    Tod des Gründers
1991 verstarb der SEDA-Gründer und -Inhaber Cavalliere Salvatore D'Amato. Ihm zu Ehren wurde die Firmenadresse von Karlsbader Straße in Salvatore D'Amato Platz geändert.

 

2004    Umfirmierung
Im Jahre 2004 erfolgte die Umfirmierung der Fränkische Hartpapierwaren GmbH in SEDA GERMANY GmbH um die Zugehörigkeit zur international führenden SEDA Gruppe zu unterstreichen.

 

2007    Erweiterung der Produktionsgebäude
Neubau einer Lagerhalle und einer Technikzentrale mit einer zusätzlichen Fläche von ca. 22.000 m2

 

Heute versteht sich SEDA GERMANY GmbH als europäischer Marktführer
für Lebensmittelverpackungen aus Hartpapier.